Zahlen, Daten, Fakten rund um den Triathlon

Wie beliebt ist der Triathlon in Deutschland?

Über den Beginn des Dreikampfes in seinen Anfangszeiten lässt sich streiten. Hier habe ich schon sehr viele unterschiedliche Geschichten gehört und gelesen. Laut meinen Recherchen soll der erste Triathlon, welcher auch so genannt wurde, im Jahr 1974 in San Diego (Kalifornien, USA) statt gefunden haben. Wenn man den Triathlon mit anderen Sportarten vergleicht, zählt er mit seinen 43 Jahren (Stand 2017) zu einer recht jungen Sportart.

Anfang der 1980er Jahre wurde unter anderem der im Jahr 1978 gegründete Ironman® Hawaii als kurze Berichterstattung im TV übertragen. Auf diesem Weg erreichte der Triathlon somit auch Deutschland. 1982 begann in der Bundesrepublik die Entwicklung und damit auch die ersten Wettkämpfe. Hierzulande übernimmt der Sportfachverband Deutsche Triathlon Union (DTU) seit 1985 u.a. die Förderung und das Regelwerk. Außerdem stellt die DTU die Ordnung bei allen Multisportarten wie Triathlon, Duathlon, Aquathlon etc. her.

Spätestens im Jahr 2000 in Sydney, wo erstmalig der Dreikampf als  olympische Disziplin auftrat, war Triathlon als Sportart in aller Munde und es ging mit der Bekanntheit stetig bergauf. Nicht nur der Fußball hat seine Legenden und Idole sondern auch der Triathlon. Von Legenden kann man vielleicht aufgrund der jungen Sportart erst in ein paar Jahren sprechen, aber jetzt schon über Persönlichkeiten, die gerade in den letzten Jahren immer wieder mit der Schwarz-Rot-Goldenen Flagge auf dem Siegertreppchen standen.

Namen wie Lothar Leder, Anne Haug, Thomas Hellriegel, Faris Al-Sultan oder Sebastian Kienle – um nur ein paar Wenige zu nennen – haben dem Triathlon in Deutschland ihren Stempel aufgedrückt und zur Popularität beigetragen. Nicht zu vergessen, der bisher erfolgreichste Triathlet aller Zeiten, Jan Frodeno. Er holte 2008 in Peking Olympia Gold und gewann den legendären Ironman® Hawaii im Jahr 2015 und 2016. Außerdem war auf Big Island 2016 das Podest mit Jan Frodeno (1), Sebastian Kienle (2) und Patrick Lange (3), ausschließlich mit deutschen Athleten besetzt. Man kann durchaus behaupten: Deutschland ist eine Triathlon-Nation.

Zahlen und Daten

Es gibt in Deutschland rund 600 Triathlon Veranstaltungen im Jahr mit über 1.500 Wettbewerben. Das weltweit größte Triathlon-Event findet jährlich in Hamburg statt und läuft unter dem Label ITU World Triathlon Series. Hier nehmen ca. 10.000 Athletinnen und Athleten teil und werden von über 250.000 Zuschauern angefeuert. Die Entwicklung der Teilnehmerzahlen bei deutschen Wettkämpfen in den letzen Jahren kann sich sehen lassen. Waren es im Jahr 2003 noch 90.000 Teilnehmer, gab es 2016 schon 270.000 Aktive.

Die größten Triathlon-Events in Deutschland

Für alle die, die den Ausdauersport lieben: Die genannten Veranstaltungen sind als Teilnehmer oder auch als Zuschauer in jeden Fall mal eine Reise wert.

  • Hamburg (ITU) ca. 10.000 Teilnehmer
  • Köln (Cologne Triathlon Weekend) ca. 4.000 Teilnehmer
  • Roth (Datev Challenge Roth) ca. 3.300 Teilnehmer
  • Kraichgau (Ironman®) ca. 3.000 Teilnehmer
  • Frankfurt (Ironman®) ca. 2.500 Teilnehmer

(Quelle der Daten: DTU, Stand 2017)

Werbung

Schreibe einen Kommentar