Rennrad-Schlauch richtig wechseln

Mit dem Herbst kommt auch die „Pannen-Zeit“. Wenn das Laub spitze Gegenstände verdeckt oder Äste mit Dornen auf die Straße fallen, ist der platte Reifen nicht weit. Wie wechselst du den Schlauch richtig?

Winterzeit, Pannenzeit

Jeder, der bereits einige Kilometer mit dem Rennrad hinter sich gebracht hat, hat bestimmt auch schon einmal mit einem platten Reifen gekämpft. Meistens passiert es natürlich immer dann, wenn du am weitesten von Zuhause weg bist. Das Rad dann 30 oder gar mehr Kilometer nach Hause schieben ist keine Option. Sofern du kein Pannenset dabei hast, wird wohl oder übel der Partner, die Partnerin oder irgendein Bekannter oder Verwandter als Pannendienst herhalten müssen. Sollte alles nicht verfügbar sein, ist der letzte Ausweg, der Anruf bei der Taxizentrale. Das Großraumtaxi und die entsprechende Kilometerzahl in Richtung Heimat, lassen den Ausflug schnell mal ein paar Euro kosten.

Pannenausrüstung immer dabei

Was solltest du dabei haben? Im Idealfall immer einen passenden Rennrad-Schlauch. Achte darauf, dass du auch die richtige Größe hast! Cyclocross-Schlauch und Rennrad-Schlauch sind in der Regel unterschiedlich groß. Zum Aufpumpen solltest du eine Mini-Handpumpe oder eine co2-Pumpe dabei haben. Mindestens zwei Reifenheber und vielleicht für die kleinen Löcher das Flickzeug nicht vergessen.

Rennrad-Schlauch richtig wechseln

Wie du den Rennrad-Schlauch richtig wechselst, zeigen dir die Kollegen von RoadBIKE in einem sehr hilfreichen Video.

Der wertvolle Tipp zum Schluss

Noch ein Tipp, wenn du den Schlauch in der „freien Wildbahn“ wechseln musst. Achte darauf, wenn du das Rennrad auf den Kopf stellst, dass am Lenker alle hochstehenden Teile abmontiert sind. Das könnten z. B. GPS-Geräte oder Tachos sein. Unschön, wenn diese zerkratzt werden oder gar abbrechen. Ebenso solltest du zumindest den Lenker nicht direkt auf den Teer stellen. Suche dir eine ebene Wiese oder den Straßenrand mit etwas weicherer Oberfläche. Sobald du dich am Rad zu schaffen machst, könnten Lenker oder Bremshebel häßliche Kratzer abbekommen.

Diese Seite enthält gesponserte Links.
Rennrad-Schlauch richtig wechseln

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.